Erziehungsstelle Albrecht

Standort des Angebotes, Infrastruktur, eigene Familiensituation

Die Erziehungsstellenfamilie Albrecht befindet sich in Vöhrum, einem Dorf mit rund 7000 Einwohnern nahe der Stadt Peine.
In Vöhrum gibt es 2 städtische Kindergärten mit Krippengruppen und einen kirchlichen Kindergarten, eine verlässliche Grundschule mit offenem Ganztagsbetrieb, eine IGS und eine BBS mit verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. Weitere Kindergärten und Schulen sind in Peine, knapp 6km entfernt, ansässig. Die Kindergärten und Schulen im Ort sind alle zu Fuß oder mit dem Fahrrad/Laufrad innerhalb von ca. 15Minuten zu erreichen.
Des Weiteren gibt es in Vöhrum 7 Spielplätze, 2 davon erreicht Familie Albrecht innerhalb von10 Minuten zu Fuß.
Der Turn- und Sportverein (TSV) Arminia Vöhrum bietet im Nachmittagsbereich viele Sportarten an. Außerdem gibt es in Vöhrum eine Kinder- und Jugendfeuerwehr, sowie eine Jugendschießabteilung. Auch der Spielmannszug gehört zum Dorfleben.
In Vöhrum gibt es verschiedene Lebensmittelmärkte, eine Drogerie, Hausärzte und Zahnärzte, sowie Apotheken. Weitere Ärzte, sowie ein Allwetterbad befinden sich in Peine.
Die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz der Peiner Verkehrsgesellschaft im Tarifverbund Braunschweig ist gegeben, da sich in Vöhrum ein Bahnhof und mehrere Bushaltestellen befinden. Bahnhof und Busbahnhof sind vom Haus der Familie Albrecht nur 900m entfernt.
Familie Albrecht, bestehend aus Miriam und Christoph Albrecht, sowie 2 gemeinsamen Töchtern (2013 und 2017 geboren), lebt in einem ca. 160m² großen Haus mit eingezäuntem Garten, der zum Spielen einlädt.

Personenkreis/Zielgruppe

In der Erziehungsstelle Albrecht werden Kinder zwischen 0 und 5 Jahren (Stand 2019) mittel- und langfristig aufgenommen.

Eine Aufnahme von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen, Traumata, Lernbehinderung und Verhaltensauffälligkeiten ist für Familie Albrecht denkbar. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten ist es jedoch nur bedingt möglich ein körperlich beeinträchtigtes Kind aufzunehmen. Die Aufnahme eines Rollstuhlfahrers ist leider nicht möglich.

Anzahl der Plätze

Die Erziehungsstelle Albrecht bietet 2 Kindern einen Platz in ihrem Familiensystem an.

Qualifikationen der pädagogischen Fachkräfte/ Hilfskräfte

Leitung der Erziehungsstelle Albrecht:
Miriam Albrecht staatlich anerkannte Erzieherin
Ehemann Christoph Albrecht Maschinenbautechniker

Fachkraft und Vertretung:
In der Erziehungsstelle ist eine pädagogische Fachkraft vorhanden.

Weitere familiäre Unterstützung:
Neben Ehemann Christoph wird die Familie durch die Großeltern und Geschwister beider Elternteile unterstützt. Ein stabiles soziales Umfeld ist ebenfalls vorhanden.

Individuelles

Familie Albrecht ist ein liebevoller und respektvoller Umgang mit Kindern wichtig. Ein regelmäßiger, strukturierter Tagesablauf, sowie Rituale, wie zum Beispiel abends ein Buch vorlesen, gehören täglich dazu. Die Kinder sollen sich bei Familie Albrecht wohl fühlen, deshalb wird Wert darauf gelegt, dass ein regelmäßiger Austausch darüber stattfindet, was die Kinder am Tag erlebt haben. Die Fragen können zum Beispiel lauten: „Was war heute besonders schön; was lief nicht so gut; mit welchen Freunden spielt ihr gerne; was möchtet ihr uns noch sagen?“ Nachmittags besteht für die Kinder die Chance Freunde zu treffen und nach Wunsch einem Hobby nachzugehen. Außerdem finden Besuche bei den Großeltern bzw. durch die Großeltern statt. Der Kontakt mit ihnen macht den Kindern und auch den Großeltern sichtlich Freude und sie lernen voneinander. Die Kinder dürfen ihrem Alter entsprechend bestimmte Dinge mitentscheiden, zum Beispiel was es am Wochenende zu essen gibt oder wohin der nächste Tagesausflug gehen soll. Die aufgenommenen Kinder sollen sich in der Familie sicher und geborgen fühlen und die Chance haben sich individuell zu entwickeln. Eine Zusammenarbeit mit den Herkunftseltern ist erwünscht, denn auch sie sind ein Teil der Kinder und sollen die Möglichkeit haben ihre Kinder regelmäßig zu besuchen und in Entscheidungen soweit möglich mit einbezogen zu werden.

Christoph und Miriam Albrecht sind beide aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Vöhrum. Beide haben schon Erfahrungen als Betreuer der Jugendfeuerwehr sammeln können und diverse Zeltlager begleitet.